• Osteoporose

  • Osteoporose ist eine häfige Alterserkrankung des Knochens, die ihn anfällig für Brüche macht. Die auch als Knochenschwund bezeichnete Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Knochendichte.

    Die Knochenmasse nimmt etwa in den ersten drei Lebensjahrzehnten zu (in der Jugend wird Knochen aufgebaut), erreicht dann einen Höhepunkt und fällt in den späteren Lebensjahren langsam wieder ab. Die Osteoporose entsteht meist aus einer unzureichenden Knochenbildung in jungen Jahren und/oder einem beschleunigten Abbau in späterer Zeit.

    Der gewölbeartige Aufbau der Knochen wird deutich beeinflußt durch Druckkräfte, das heißt durch Bewegung, daher ist eine gezielte Physiotherapie ideal. In der Raumfahrttechnik wurden Vibrationsgeräte entwickelt, die diesen Knochenaufbau zusätzlich fördern. Auch dieses können wir Ihnen in unserer Praxis bieten.